Suche
Suche Menü

Leben heißt Entscheiden.

Ja oder nein? Links oder rechts? Was soll ich nur tun? Nicht immer fallen Entscheidungen leicht. Nicht immer liegt der Weg klar vor uns. Manchmal braucht man Hilfe von außen, die den Blick auf das Wesentliche schärft.

Sie befinden sich in einer Sinn- und Lebenskrise? Sie haben Probleme in Ihrer Partnerschaft, in der Familie oder im Job? Sie wissen nicht, wie es weiter gehen soll? Mit dem Besuch meiner Website sind Sie auf einem guten Weg.

Ich begleite Sie. Wertschätzend, aufmerksam und zugewandt. Gemeinsam werden wir Ihre Konflikte lösen, Ihre Potenziale neu entdecken und Ihre Persönlichkeit stärken und entfalten. Sie werden sehen: Die richtige Entscheidung ist gar kein Problem. Sie ist die Lösung.  … >> mehr erfahren

!!!Aufgrund der aktuellen Situation begleite ich Sie vorerst per Fernberatung über das Telefon oder Online per Zoom oder in Einzelsitzungen in der Praxis!!!

Aus meinem Angebot



Aktuelle Projekte


    • Abendseminare zur Selbsterfahrung und Potentialentfaltung Bei einer Aufstellung arbeiten wir  – behutsam und geleitet von Respekt – mit Stellvertreter/innen. Symbole oder Personen werden im Raum angeordnet und übernehmen die Rollen, die sich aus dem persönlichen Gespräch und dem individuellen Anliegen ergeben. Durch den Blick von außen …

      Weiterlesen

    • Das Märchen ist ein uraltes Kulturgut. Dieses gründet sich auf Erfahrungen längst vergangener Generationen. In der tiefen Weisheit der Märchen spiegeln sich bedeutsame Themen und Werte aus der eigenen Geschichte. Sie laden ein alte Strukturen zu verlassen und mutig den persönlichen Weg zu gehen. Sie erzählen …

      Weiterlesen

Stille

 Frau schöoft Wasser aus Zisterne

Zu einer Einsiedlerin kamen eines Tages Wanderer. Die fragten sie: „Welchen Sinn findest du in einem Leben der Stille?“ Sie war gerade mit dem Schöpfen von Wasser aus einer tiefen Zisterne beschäftigt. „Schaut in die Zisterne, was seht ihr?“, fragte sie. Die Besucher: “ Wir sehen nichts.“

Nach einer Weile forderte die Einsiedlerin sie wieder auf: „Schaut in die Zisterne, was seht ihr?“ Sie blickten hinunter und sagten: “ Jetzt sehen wir uns selbst.“ Die Einsiedlerin sprach: „Als ich vorhin das Wasser schöpfte, war das Wasser unruhig, und ihr konntet nichts sehen. Jetzt ist das Wasser ruhig, und ihr erkennt euch selbst. Das ist die Erfahrung der Stille.“